Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Vruntlike Tohopesate. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 15. Mai 2015, 10:53

„Freie Messe im Soester Mittelelter“ 2016

Hallo zusammen,
wie sicher schon einige wissen, möchte ich in Soest eine mittelalterliche (14.-15. Jhd.) „freie Messe“ ( = für jedermann zugänglich unabhängig von Zunft und Innung) organisieren. Meine Vorbereitungen sind bis jetzt soweit gediehen das ich vom Propst der Patrokligemeinde die Zusage erhalten habe den Kreuzgang des Domes und wenn nötig auch die benachbarte Grünanlage zu nutzen. Mein Terminwunsch wäre Mai/Juni 2016

Was haltet ihr davon? Wäre euch der Terminvorschlag recht?

Anregungen und Hilfe zur Organisation werden gern angenommen.

Wer zur Geschichte einer Freien Messe in Soest etwas erfahren möchte, dem kann ich gerne meine Ausarbeitungen dazu mailen. (ist aber eine große Datei)
Dieses Schreiben darf auch gerne an gute Darsteller weiter gereicht werden.

Gruß Dirk

2

Freitag, 15. Mai 2015, 11:49

Hallo Dirk,

ist das als Verkaufsmesse gedacht, oder kann man auch einfach so mit seiner Darstellung kommen?
2 Dinge sind zu unserer Arbeit nötig:
unermüdliche Ausdauer und die Bereitschaft, etwas, in das man viel Zeit und Arbeit gesteckt hat, wieder wegzuwerfen

Albert Einstein

3

Freitag, 15. Mai 2015, 12:13

„Freie Messe im Soester Mittelelter“ 2016

Das ist eigentlich nur zum Ersatz für Minden gedacht. So wie es da war so stelle ich mir das auch in Soest vor.


"1487 beschließt der Soester-Rat
erstmals einen wöchentlichen freien Markt für Jedermann ohne Zunftzugehörigkeit."



Dieser
Markt war natürlich ein Verkaufsmarkt. Hauptsächlich war er aber dafür
da das die Großkaufleute bei den Handwerkern Waren bestellten und die
dafür benötigten Rohstoffe ablieferten.
Bei dieser Veranstaltung
denke ich aber nur daran das dem Publikum Händler und Handwerker der
Zeit vorgestellt werden, also keine Verkaufsmesse. Aber vielleicht
möchtest du ja doch ein paar deiner gewürze verkaufen, dem stände dann
auch nichts im wege :-)

4

Freitag, 15. Mai 2015, 12:35

„Freie Messe im Soester Mittelelter“ 2016

Ich stelle mal die Grundlagen für so eine Messe in abgspeckter Form, ohne Bilder, hier ein:



Konzept für eine Marktdarstellung des
15. Jahrhunderts,


Ort der Handlung Kreuzgang Patrokli-Dom Soest




Soester Geschichtsfakten:













Soest liegt an einer günstigen Handelskreuzung. West-Ost-Richtung
der Hellweg, und Nord-Süd-Richtung die Wasserwege Lippe und Ruhr zum Rhein.


Das machte Soest schon im frühen Mittelalter zu einem
bevorzugten Umschlagsplatz der Kaufleute.





Die Kaufleute bestimmten die Qualität der handwerklichen
Fertigprodukte. Sie besorgten für die Handwerker die Rohwaren und kauften ihnen
die fertigen Waren ab, um sie dann zu exportieren. Handwerker standen also in
Abhängigkeit zu den Kaufleuten.





In Soest des 10. Jahrhunderts hatten die Handwerker schon
Gademe die Kaufleute Wick`s. Wick war hauptsächlich Lagerraum, manchmal aber
auch mit Werkstätten versehen.





Bis zum 12. Jhd. befanden sich die Gademe vorzugsweise am
Dom





Für das 14. Jahrhundert wird erwähnt das Nord-östlich vom
Dom sich der Vreithof = Friedhof = Marktasyl befand. Hierhin konnten sich die
Marktbeschicker, bei Angriffen, flüchten und Schutz suchen.





Nach der städtischen Neuordnung siedelten sich ab dem 12.
Jhd. die Handwerker an der neuen Marktkirche St. Georgi an.





Am neuen Markt lagen Georgskirche und Stalgadum.


Stal= Muster, Probe, Kontrolle der gefertigten Ware.


Gadum=gadem= kleines Haus, Bude, Arbeitsraum oder Laden.


Das Stalgadum war eine Erwerbsgenossenschaft und Versammlungsort
für unzünftige Gemeinheiten, bestehend aus Kaufleuten und Handwerkern.





1487 beschließt der Soester-Rat
erstmals einen wöchentlichen freien Markt für Jedermann ohne Zunftzugehörigkeit.





In Westfalen gab es vier Umlandstädte SO, DO, MS und OS


Umlandstädte sprachen sich in der Terminierung ihrer Märkte
ab, um Tageskonkurrenz zu vermeiden.





Das Kollegium der Zwölfe wurde zur Hälfte mit Handwerkern
und zur anderen Hälfte mit Kaufleuten besetzt


Kaufläute und Handwerker
bildeten nach den Patritziern die städtische Mittelschicht





Noch 1647 gab es Gademe am Markt



Gruß Dirk

5

Freitag, 15. Mai 2015, 13:19

Wir hatten ja schon gesprochen Dirk. Ich bin generell interessiert, sofern nichts dazwischen kommt. Wobei der Juni glaube ich entspannter als der Mai ist, da dort ja Himmelfahrt und Pfingsten ist, wo alles zugleich stattfindet.
Hüte Dich davor, Deine Feinde zu hassen. Das trübt das Urteilsvermögen.

6

Freitag, 15. Mai 2015, 13:35

gut, dann merke ich mir mal Juni als Terminwunsch vor. Montag um 17 Uhr bin ich noch mal beim Probst.

7

Samstag, 16. Mai 2015, 11:32

Sollte nicht nächstes Jahr in Minden noch mal was statt finden im Juni?

Edit: hab Rainers Post noch mal gelesen. Es soll was statt finden aber wann ist nicht konkret.
Lebe glücklich, lebe froh, wie der Mops im Haferstroh! :D

8

Samstag, 16. Mai 2015, 12:10

Aber auf irgendeinen gröberen Termin muß ich mich jetzt am Montag festlegen. Ich bitte um positive Vorschläge, Bedenken bitte nur mit Alternativvorschlägen anmelden. In diesem Jahr finde ich kaum irgendeinen Termin der für mich passend wäre, außer Meppen und HWT. Von 2016 habe ich noch nichts von einer Planung gehört oder gelesen. Der Termin Mai Juni ist aber noch nicht festgeschrieben. Überhaupt wenn euch die Veranstaltung Zeiprobleme bereitet, kann ich sie ja noch rückgängig machen, noch ist nichts eingestielt.

9

Samstag, 16. Mai 2015, 13:38

Es geht nicht um Zeitprobleme :-) Juni find ich gut. Da liegt nicht so viel an. Minden hatte was geplant aber nichts konkretes scheinbar. Wäre nur schade wenn es am gleichen Datum wäre da beides interessant ist. Wie ich dir schon schrieb. Wer zuerst kommt malt zuerst.
Lebe glücklich, lebe froh, wie der Mops im Haferstroh! :D

10

Samstag, 16. Mai 2015, 14:24

Ich finde auch, dass es sehr interessant klingt, und denke, Juni wäre gut
2 Dinge sind zu unserer Arbeit nötig:
unermüdliche Ausdauer und die Bereitschaft, etwas, in das man viel Zeit und Arbeit gesteckt hat, wieder wegzuwerfen

Albert Einstein

11

Samstag, 16. Mai 2015, 22:15

Eigentlich sehr gerne, aber da es für uns 330 Kilometer zu fahren sind und wir schulpflichtige Kinder haben ist es außerhalb von Ferien für uns sehr schwierig das zu machen. Für uns wären eigentlich nur Pfingsten oder Sommerferien, Niedersachsen beginnt ab 23. Juni möglich.

Dann noch die Frage, wir machen 1360, passt dann nicht wirklich oder wie ist das geplant?

12

Samstag, 16. Mai 2015, 23:06

Hallo Martina, die Veranstaltung sollte ja ursprünglich so etwas wie der mittelalterersatz für Minden sein. Es hieß ja letztesmal das Minden nichts mehr macht. Da ihr auch in Minden gewesen seit denke ich schon das wir das zusammen hin bekommen. :-)

Claudia

De timmermansche - Küchenfee

  • »Claudia« ist weiblich
  • Nachricht senden

13

Montag, 18. Mai 2015, 09:41

Wir wären dabei ...

Guten Morgen,
wir (Oli und ich und ggfs. auch die Mädels) wären auch grundsätzlich mit dabei und wir würden auch die Küche mitbringen.
Ein langes Wochenende wäre für uns günstiger, da das in der Regel mit einem beweglichen Ferientag verbunden ist.
Fronleichnam kann noch ein Alternative sein - das wäre zumindest bei uns im Süden ein Feiertag. Liegt aber in 2016 auch im Mai. Wenn es dann doch der Juni werden sollte, bin ich im kommenden Jahr noch unverplant.
Grüße
Claudia
Erkennst du dyn natur, so erkennst du auch was wider dich ist, danach bereite dein Essen.
(Ratschlag aus der Kuchenmaistrey um 1485/90)

14

Mittwoch, 20. Mai 2015, 12:39

Hallo,
Auf Wunsch einiger fielen habe ich nun mit dem Propst den 4.-8. Mai 2016 angepeilt.
(Das darauf folgende Wochenende ist Pfingsten und da würde die Veranstaltung mit dem Lager der hiesigen Mittelaltergruppe zusammen fallen. Das darauf folgende Wochenende braucht die Kirche den Platz wegen der Prozession.)

Ich hoffe das dieser Termin für möglichst fiele genehm ist. Diese Veranstaltung wird nur Sinn machen wenn möglichst viele mit unterschiedlichen Berufe kommen. Auch der Beruf des „Stadtgerüsteten“ oder Militär oder wie auch immer man sie nennt, sind gern gesehen. Der Propst hat nichts dagegen da der Domturm bis ins 19. Jahrhundert Eigentum der Stadt und dort die Rüstkammer unter gebracht war.

Ziel der Veranstaltung nach meinen Vorstellungen ist, ein möglichst realistisches Bild eines freien Marktes zu zeigen.

Was mir immer noch fehlt sind erfahrene Leute die mir bei der Organisation helfen, oder wenigstens Tipps geben können, was ich bei der Durchführung zu beachten habe. Es gibt wahrscheinlich vieles an Hintergrundarbeit die mir noch nie aufgefallen sind. Die häufig gestellteste Frage hier vor Ort ist: „Wieviele werden denn da kommen?“ Gibt es hierauf Erfahrungswerte?

Tipps und Ratschläge gerne auch über meine Mailadresse: goldschmied@dirkhuelsemann.de

Rainer

Tohopesate-Historiker & Archivar :: kemererer

  • »Rainer« ist männlich
  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 20. Mai 2015, 13:59

Hallo Dirk.
Das hört sich sehr gut an und ich freue mich, dass Du das trotz aller Widerstände hinbekommen hast.
Ich werde gerne kommen und auch - wenn gewünscht - wieder für die Vermittlung sorgen bzw. ein schlankes Konzept a la Minden entwickeln.
Aus Minden habe ich noch nichts gehört, insofern brauchen wir auf deren Terminplanung keine Rücksicht nehmen.
Sollten sie doch an dem WE was planen, dann kann ich ggf. darauf Einfluss nehmen. aber zurzeit ist noch Funkstille.
LG
Rainer
"Archive sind Dämme, die wir wider die Vergeßlichkeit, wider die träge schwarze Flut der Vergänglichkeit bauen, wider den Tod, den zweiten Tod, den Tod des Gedächtnisses."
Rolf Sternberger

16

Mittwoch, 20. Mai 2015, 14:21

Hallo Rainer, deine Antwort freut mich sehr. Ich dachte schon eine andere Epoche hätte dich dem 14. 15. Jahrhundert entrissen. Irgendwo habe ich glaube ich noch deine Telefonnummer. Wann passt es am besten? Es gibt ja Fragen über Fragen :-)

17

Donnerstag, 28. Mai 2015, 09:18

Ich bins mal wieder :-)

Also Probst und Bürgermeister fragen mich wie viel denn am 4.-8. Mai 2016 wohl nach Soest kommen werden? Kann ich dazu schon so eine Anmeldliste einrichten, damit ich wenigstens ab und zu den Anmeldestand bei den beiden abgeben kann? Ich denke 40-45 Leute sollten es schon sein, sonst wird es sich nicht lohnen.

Für Leute die weiter weg wohnen habe ich ja jetzt ein langes WE klar gemacht. Wenn alle einverstanden sind wäre es auch möglich Mittwochs Donnerstags aufbauen und erst Freitags mit der Veranstaltung zu beginnen. Oder eine andere Variante Freitags keine Veranstaltung dafür aber gegen 13 Uhr am Donnerstag mit der Veranstaltung anfangen.

Ich weiß nicht ob alle hier im Forum von meiner eingerichteten Gruppe in Facebook wissen. Die Gruppe dort läuft unter „geheim“. Wer sich daran stört hier die Erklärung: Ich möchte das nur Darsteller von den Tohopesaten kommen oder von den Tohopesatenmitgliedern eingeladen werden. Darum sind auch alle die ich in meiner Freundesliste habe schon in der Gruppe. Wer nicht in meiner FB-Freundesliste ist soll einfach eine Anfrage an die Gruppe „Freier Markt Soest“ stellen, dann füge ich ihn hinzu. Die Gruppe hat den Vorteil dass dort ein lockerer Austausch stattfinden kann und ich problemlos Fotos hochladen kann.

Gruß Dirk

18

Samstag, 30. Mai 2015, 15:22

Das ist natürlich noch ziemlich lange hin. Grundsätzlich möchte ich kommen. Kann mich aber noch nicht zu 100% fest anmelden, eher 90%. Familär ist da einiges in Planung wo wir jetzt noch keinen konkreten Termin bekommen haben (Hochzeiten der Geschwister beiderseits etc.). Das würde ich vorziehen wenn dem so wäre.

Kann mir vorstellen, dass wir in etwa so viele werden könnten wie in Minden...? In Dorstadt lief das ja auch über Christi Himmelfahrt. Schön war es Donnerstags viele Besucher zu haben, dann jedoch Freitags zu schließen um zu verschnaufen und Samstag und Sonntag noch mal Veranstaltung.
Lebe glücklich, lebe froh, wie der Mops im Haferstroh! :D

19

Sonntag, 31. Mai 2015, 14:32

Wir würden tendenziell auch kommen, aber können uns auch noch nicht so festlegen.

Wir fänden es besser, nur Samstag und Sonntag Veranstaltung zu haben, von Donnerstag an wäre uns zu lang.

Könnte man ggf. auch erst am Freitag anreisen?
2 Dinge sind zu unserer Arbeit nötig:
unermüdliche Ausdauer und die Bereitschaft, etwas, in das man viel Zeit und Arbeit gesteckt hat, wieder wegzuwerfen

Albert Einstein

20

Montag, 7. September 2015, 15:31

Gerne dabei

Hallo Dirk
auch ich habe Interesse an einer Teilnahme als Spielwürfelmacher.
Da ich bei Facebook nicht "drin" bin die Frage, wie ich zu näheren Infos komme.
LG Holger

Social Bookmarks

Thema bewerten